Lieber Herr Herrmann,

von der Wanderreise Triest und der Karst bin ich erfüllt und begeistert zurück gekommen. Hauptanziehungsort war für mich Triest, aber nun habe ich auch das Hinterland kennengelernt, Geschichte, Orte, Natur, Höhlen, Grotten, Kirchen, Weine und Olivenöl, Fischgerichte, Osmizze, Schlösser, uvam. Sogar ein Orgelkonzert in der ältesten Kirche Triests habe ich genossen. Zum Gelingen der Reise trug  wesentlich unsere Reiseleiterin Siggi bei, mit der Sie einen Glücksgriff gemacht haben. Ihre Art, mit Menschen umzugehen, für jeden das passende Buch, ein nettes Wort, eine aufmunternde Geste parat zu haben: einfach großartig.

Marie-Luise Plümpe, Ludiwgsau

 

Sehr geehrter Herr Herrmann,

nach meiner dreiwöchigen Reise bin ich wieder gut zurückgekehrt. Ein Höhepunkt war die Triestreise. Selten habe ich mich so wohl und persönlich betreut gefühlt, wie im kleinen und „exklusiven“ Kreis der „Mediterrana-Gesellschaft“. Ein wahrer Luxus, für den ich mich ganz herzlich bedanken möchte. Besonderer Dank gilt auch Siggi, die nicht nur um unsere „Weiterbildung“, sondern auch um unser Wohlbefinden besorgt war.

Es grüßt sie ganz herzlich

Elisabeth Hartmann, Nürnberg

Was mir besonders gut gefallen?

  • die kompetente, hilfsbereite, freundliche und humorvolle Reiseleitung
  • die Kombination aus Wandern und Kultur
  • die wunderbare Landschaft, Kombination aus Land und Stadt
  • das köstliche Essen im ansonsten einfachen Hotel
  • die Größe (bzw. „Kleine“: nur 6 Personen!) der Wandergruppe

Simone Wolff, Berlin

 

Sehr geehrter Herr Herrmann,

die Wanderferien im Karst vom 7. bis 14. April haben meiner Frau und mir sehr gut gefallen.
Ich hatte Triest zuletzt 1976 gesehen und war angenehm überrascht, wie schön die Stadt wieder aussieht und wie lebendig sie ist.
Als Historiker, der Südtirol und das Aostatal studiert hat, interessiere ich mich für Grenzlandschaften als Übergangszonen verschiedener Kulturen.
Unser Führer Ruggero, der beide Kulturen bestens kennt, hat uns aber auch die Geologie sehr anschaulich gemacht. Seine Betreuung war wirklich sehr freundlich, kaum hatte man etwas erwähnt, schon hatte er eine Information oder etwas Essbares besorgt. Die Geschichte der Gegend ist ja für Uneingeweihte recht verwickelt, und einige Teilnehmerinnen hätten sicher lieber weniger über Höhlen und Auseinandersetzungen zwischen Italienern und Slawen gehört.

In dieser Hinsicht war es gut, dass Sieglinde mit ihrer munteren Art  einen Ausgleich schaffen konnte. Das Hotel Krizman ist als Ausgangspunkt für Karstwanderungen sehr gut. Es liegt ganz ruhig in einer schönen, gepflegten Landschaft und hat freundliche Wirtsleute, die gut kochen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Mitarbeitern, dass noch viele Leute diese Wanderferien buchen.

Mit vielen Grüßen

Winfried Adler, Stuttgart

Mehr über die Wanderreise ab Triest